Jonathan spricht mit Melanie Seltmann und Mareike Schumacher von der AG digitale Wissenschaftskommunikation und Public Humanities über die DHd2023

In dieser Folge sprechen wir mit Melanie Seltmann und Mareike Schumacher über die DHd-AG digitale Wissenschaftskommunikation und Public Humanities und ihr Verhältnis zum Motto der DHd2023 Jahreskonferenz “Open Humanities, Open Culture”. Die Themen Wissenschaftskommunikation und auch Citizen Science gibt es schon länger, auch in den Geisteswissenschaften, allerdings gab es lange noch Vorbehalte und Umsetzungsschwierigkeiten. Erst in den letzten Jahren hat das Thema einen massiven Aufschwung erfahren (insbesondere an Relevanz und Anerkennung), sodass die Arbeitsgruppe eine Plattform des Austausches schaffen will. Wie kann man gute Wissenschaftskommunikation betreiben? Was sind Mehrwerte, die Öffentlichkeit an der eigenen Forschung zu beteiligen? Was sind hilfreiche Tools und bewährte Vorgehensweisen? Diesen und ähnlichen Fragen widmet sich die AG und das Motto der diesjährigen Jahreskonferenz passt perfekt für ihren Auftakt. Auch aktuelle Herausforderungen bei der Wissenschaftskommunikation und Citizen Science Methoden sollen in der AG diskutiert werden, beispielsweise das Thema der wissenschaftlichen Reputierung und auch, inwiefern Forschungseinrichtungen Unterstützung leisten (können).

Beitrag erstellt 51

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben