Merk dir die 20!

Denn immer am 20. eines Monats gibt es die neue RaDiHum20-Folge. Natürlich kannst du unseren Podcast auch ganz einfach abonnieren:

Podcast RSS-Feed

RaDiHum20 spricht mit der AG OCR

RaDiHum20 hat mit den beiden Convenorn der DHdSteht für den Verband der Digital Humanities im deutschsprachigen Raum, wird alternativ allerdings auch für die Konferenz des Verbandes verwendet. (Der DHd vs. die DHd) AG OCR, also Optical Character Recognition, Elisabeth Engl und Christian Reul gesprochen. Es ging um die AG, ihre Gründung und Entwicklung, die Technologie […]

vDHd2021 bei RaDiHum20: (Keine) Experimente in den Digital Humanities?

In dieser RaDiHum20-Folge rekapitulieren wir die vDHd-Veranstaltung “(Keine) Experimente in den Digital Humanities?”, die von Jonathan D. Geiger, Max Grüntgens und Dominik Kasper (alle Digitale Akademie der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz) organisiert worden ist. Dieser Workshop fand am 24. März statt und war inhaltlich sehr ertragreich: Alle Teilnehmenden hatten die Möglichkeit […]

vDHd2021 bei RaDiHum20: Netzliteraturwissenschaft

In dieser Folge stellt Thomas Ernst seinen Beitrag für die vDHd2021 vor: die Grundsteinlegung für die Etablierung einer eigenständigen Forschungsrichtung, der Netzliteraturwissenschaft. Es handelt sich um die wissenschaftliche Erforschung von Literatur im Internet und in sozialen Netzwerken über traditionelle Methoden der Literaturwissenschaft und über neue Methoden der Digital Humanities. Thomas’ Ziel ist es, eine neue […]

vDHd2021 bei RaDiHum20: Ein ideales online Portal für jüdische Geschichte

In dieser Folge sprechen wir mit Anna Menny vom Institut für die Geschichte der deutschen Juden in Hamburg und Daniel Burckhardt vom Moses-Mendelssohn-Zentrum in Potsdam über ihr vDHd2021-Event zur Erstellung eines idealen online Portals für die jüdische Geschichte. Dabei geht es vor allem darum, gemeinsam mit der Community zu überlegen, welche Anforderungen und Bedarfe es […]

Digitale Quellenkritik: Ein neues Kapitel

In dieser Folge der vDHd-Sonderstaffel haben wir mit Aline Deicke von der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz und Marina Lemaire von der Universität Trier zu ihrer Veranstaltungsserie auf der vDHd2021 gesprochen. Es geht um die historische Methode der Quellenkritik und inwiefern diese angepasst oder erweitert werden muss im Angesicht digitalisierter oder genuin […]

vDHd2021 bei RaDiHum20: Corpus Contest 2021

Heute haben wir Christopher Nunn und Philipp Schneider zu Gast. Die beiden sprechen mit uns über ihre vDHd-Einreichung Corpus Contest 2021 – Europäische Religionsfrieden experimentell erforscht. Mitmachen könnt ihr mit einer Einreichung bis zum 15.07., stattfinden wird die Veranstaltung dann im September. Corpus Contest goes virtuell Die beiden stellen sich ab Minute 1:15 vor. Christopher […]

vDHd2021 bei RaDiHum20: Alexander von Humboldt auf Reisen: Chronotopische Zugänge zur edition humboldt digital

Für die Vorstellung eines weiteren vDHd2021-Events haben wir mit Gordon Fischer und Christian Thomas (beide Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften) gesprochen. Ihr Pitch geht über ein Tool bzw. eine Methode literarische Reisedaten auf eine bestimmte Art und Weise als Geodaten zu visualisieren. Ihre Grundlage ist die digitale edition humboldt digital, doch in der Veranstaltung würden sie […]

vDHd2021 bei RadiHum20: Kulturdaten | Datenkulturen. Kolloquium

Anna Busch vom Theodor-Fontane-Archiv der Universität Potsdam und Dennis Mischke vom Netzwerk Digitale Geisteswissenschaften der Universität Potsdam stellen stellvertretend für ihr ganzes Einreichungsteam ihr Event der vDHd2021 vor. Es handelt sich dabei um ein Kolloquium, das insgesamt vier Termine umfasst und neben der Frage nach Kulturdaten eben auch den Themenkomplex adressiert, welche (Daten)Kulturen sich um […]

vDHd2021 bei RaDiHum20: Datendokumentation für eine digitale Edition

Im Rahmen der RaDiHum20-vDHd2021-Sonderstaffel haben wir Marina Lemaire vom eScience-Zentrum der Universität Trier zu ihrem Workshop mit dem Thema “Datendokumentation für eine digitale Edition. Welche Informationen über die Daten brauchen Datennachnutzer:innen?” interviewt. Es handelt sich dabei um eine Veranstaltung der DHdSteht für den Verband der Digital Humanities im deutschsprachigen Raum, wird alternativ allerdings auch für […]

vDHd2021 bei RaDiHum20: Simple Image Presentation Interface (SIPI) – Bilder IIIF kompatibel speichern und publizieren

Für diese Folge der vDHd2021 Sonderstaffel haben wir mit Julien A. Raemy vom Data & Service Center for the Humanities (DaSCH) in Basel gesprochen. Nach seiner Vorstellung präsentiert uns Julien ab Minute 1:46 das Konzept für seinen vDHd2021-Beitrag: Das DaSCH hat die Software SIPI entwickelt – das ist ein IIIF-fähiger Webserver und diese Software will […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben