vDHd2021 bei RaDiHum20: autoChirp-Projekt- Pecha Kucha

In der heutigen Sonderfolge haben wir Jürgen Hermes und seine Einreichung autoChirp-Projekt-Pecha-Kucha für euch dabei. Es findet im Rahmen der Zwischenevents der vDHd 2021 am 12.05. statt.

Nachdem sich Jürgen vorgestellt hat, fangen wir ab Minute 1:00 auch schon mit der Beschreibung des Events an.

autoChirp

Ab Minute 1:20 gibt uns Jürgen einen Einblick in die Entstehungsgeschichte von autoChirp: Der Webservice wurde vor fünf Jahren als studentische Projektarbeit entwickelt und ist seitdem fester Bestandteil des Portfolios der IDH der Universität Köln. Es dient dazu die Veröffentlichung von Beiträgen auf Twitter vorzuplanen. Der Clou dabei: Die Tweets erfolgen mithilfe von Tabellen, die hochgeladen und anhand des Terminplans veröffentlicht werden. Was sich erstmal nach einer recht einfachen Idee anhört, ist aber höchst praktisch in der Anwendung im Projektkontext. Ursprünglich entstanden, ist der Service aus dem Wunsch heraus historische Events nachvollziehbar zu machen, indem “in Echtzeit” Tweets zu diesen veröffentlicht werden.

Hier nennt Jürgen als Anwendungsbeispiel die Vorkommnisse der Novemberpogrome 1938. Dazu haben fünf Historiker*innen aus der Archivarbeit zum Thema einen Zeitplan der Ereignisse erarbeitet und diesen in Echtzeit (in Schichtarbeit) innerhalb von fünf Tagen auf Twitter geteilt. In der Resonanz zu diesem Experiment hat sich gezeigt, dass die Historiker*innen damit auf ein neues Erzählformat gestoßen sind, das diese furchtbaren historischen Ereignisse begreifbarer macht. Das hat den Stein ins Rollen gebracht: Zur Vereinfachung solcher Erzählformate wurde autoChirp dann an der Uni Köln von den Studierenden Alena Geduldig und Philip Schildkamp entwickelt. Mittlerweile wird der Service von Dennis Demmer betreut und die Nutzung geht über dieses Erzählformat hinaus, auch in anderen Projekten (bspw. aus der Kunstgeschichte) findet er (experimentelle) Anwendung.

Und damit sind wir auch schon beim autoChirp-Projekt-Pecha Kucha: Ziel der Veranstaltung ist, zu zeigen wie man autoChirp im Projektkontext anwenden kann und welche Erfahrungen die Projekte damit bisher gemacht haben.

Das Pecha Kucha-Format

Jürgen beschreibt die zweite Experiment-Ebene ab Minute 5:50: Das Veranstaltungsformat. Neun Projekte stellen sich und ihre Anwendungsfälle für autoChirp vor – eine Menge Projekte für ein klassisches und steifes Projektvorstellungsformat mit Vorträgen von jeweils einer halben Stunde. Wichtig ist Jürgen nämlich auch die lockere Atmosphäre für das Event, man sollte sich freuen dabei zu sein. Dazu hat er eine ganze Bandbreite an verschiedenen Projekten eingeladen: Von großen Accounts wie @Die_Reklame bis hin zu kleinen Projekten, die mehr Aufmerksamkeit benötigen, gibt es spannende Projekte und Anwendungsfälle zu entdecken und viel voneinander zu lernen.

Das Format des Pecha Kucha legt einen klaren zeitlichen Rahmen von 6:40 Min pro Vortrag (20 Vortragsfolien, 20 Sekunden pro Folie) und macht das Event daher überschaubar. Es dient vor allem dazu kleine inhaltliche Impulse zu setzen und weniger darum, Projekte möglichst umfassend darzustellen. Jürgen plant für etwa zehn Vorstellungen eine gute Stunde, die dann in einen gemütlichen Diskussions- und Erfahrungsaustausch übergehen darf. Seine Empfehlung dazu: Bei einem Getränk, je nach Gusto entweder kalt gestellt oder aufgebrüht, in einen anschließenden entspannten Erfahrungsaustausch gehen für etwa ein weiteres (halbes) Stündchen.

Wie könnt ihr dabei sein?

Die Veranstaltung findet über Zoom statt. Der Link dazu wird auf der Eventseite der vDHd bekanntgegeben und über den vDHd-Twitteraccount geteilt. Der Startschuss fällt am Mittwoch, den 12.05., um 17:45 Uhr. Etwa eine Stunde lang bekommt ihr Einblicke in spannende geisteswissenschaftliche Projekte, die ihre Inhalte auf Sozialen Medien teilen. Für aktuelle Informationen zum Event könnt ihr Jürgen oder dem IDH auf Twitter folgen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, aber es wäre hilfreich, wenn ihr euch mit einem Klarnamen zum Event einwählt.

Beitrag erstellt 13

Ein Gedanke zu „vDHd2021 bei RaDiHum20: autoChirp-Projekt- Pecha Kucha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben